• Wpisów: 1295
  • Średnio co: 2 dni
  • Ostatni wpis: 17 dni temu, 18:07
  • Licznik odwiedzin: 7 854 / 2883 dni
 
sophielourence
 
Sophie Lourence: Wir sind gezwungen, frei zu sein und uns selbst zu bestimmen – natürlich nach Maßgabe des Marktregimes. Autonomie ist nicht länger etwas, was man mit schwarzen Lederjacken und dem Kampf um selbstbestimmtes Leben und Arbeiten verbindet. Heute soll jeder autonom sein, und dazu selbstverantwortlich und kreativ. Aber wir sollen es eben sein. Das ist so wie mit der Aufforderung „Sei spontan“.

Ratschläge helfen wenig, im Gegenteil, sie machen den Druck oft nur schlimmer. Wenn Sie trotzdem einen hören wollen, dann einen paradoxen: Druck rausnehmen. Ob ein Praktikum, das man heute absolviert, oder ein Studienabschluss, den man heute anstrebt, in fünf Jahren zu einem Job führt, das kann man schlichtweg nicht wissen. Diese Einsicht ist auf der einen Seite enorm belastend: Es gibt keine Gewissheit. Auf der anderen Seite liegt darin auch etwas Entlastendes: Wenn man ohnehin nicht wissen kann, was richtig ist, dann kann man auch nichts wirklich falsch machen. Dann kann man auch das tun, was man gerne macht! Und wenn man an etwas Spaß hat, dann wird man es gut machen.

Ulrich Bröckling

Nie możesz dodać komentarza.